Zusammen

Dokumentarfilm Yeter Güneş – Sechs Jahre

Aktuell arbeiten Yeter Güneş, Bernadette Dewald, Louis Hofbauer und ich an einem Dokumentarfilm, in dem Yeter Zeugnis ablegt über ihren politischen Kampf in den 1980er Jahren bis heute. Der Film zeigt sie in Gesprächen mit Gül und Aysel und Melike, mit dem Filmteam, an den Orten, in denen sie in Wien politisch und freundschaftlich verortet ist. Die Dokumentation wird vorraussichtlich im Sommer 2022 fertig und veröffentlicht werden. (Dank an das BMKOES für die Förderung im Rahmen des Projekts „Wider Worte„)


Wider Worte

Wider Worte Logo
Logo Wider Worte by Mikael Movldi Elmurzaev

Afro Rainbow Austria, Liz Art, Elisabeth Löffler, physical theatre side effect, Mikael Movldi Elmurzaev, Planet 10, Verein für Barrierefreiheit in der Kunst, im Alltag, im Denken, Filmproduktion „Yeter Güneş“, u.v.a.m. arbeiten derzeit am Projekt „Wider Worte“ und präsentieren im Juni und im September an Tagen der offenen Tür in 1100 und 1160 Wien die Ergebnisse und geben Einblick in die künstlerischen und aktivistischen Prozesse.


Animationsfilm „Bis zur applausenden Toberei“ (Arbeitstitel)

making off_ Christine Aebi, März 2022

Aktuell arbeiten Christine Aebi (Animation), Aurora Hackl (Musik), Hanna Fleck (Schnitt) und ich (Text) an einem ca. 15 minütigen Animationsfilm frei nach unserem ersten Bilderbuch „Wenn ich gross bin, will ich frau*lenzen“. Der Film wird spätestens im September 2022 fertig und veröffentlicht.


Gemeinsam Bücher machen

Seite aus "Ein bisschen wie du"
Lesung aus „Ein bisschen wie du / A little like you“ gemeinsam mit Nicole Suzuki am Karlsplatz beim Filmfestival Kaleidoskop 2019, Foto Abiona Esther Ojo

Keines meiner Bücher oder Stücke entsteht allein am Schreibtisch. Immer ist es ein Zusammen aus den Gedanken und Ideen Vieler, dem Alltag mit Vielen, dem was schon vor langem oder kurzem von Anderen gedacht und geschrieben wurde, aus der Zusammenarbeit mit Lektorat, Grafik, Korrektorat, Buchsatz, Druck, einfach ein großes Zusammen.

Diese Webseite und die Bilderbuchwebseite DAS machen, die Buchcover der Romane „Atalanta Läufer_in“, „Die Stadt war nie wach“ und „Der Pullover trägt mich nicht mehr / Yünden Bir Bellek“ hat Louis Hofbauer gestaltet.

Alle Bilderbücher habe ich gemeinsam mit Christine Aebi gemacht. Das jüngste unserer Bilderbücher ist gemeinsam mit Henrie Dennis und Jaray Fofana entstanden, in der Schriftgrafik von Frederik Marroquin im Zaglossus Verlag von Nicole Suzuki.

Nicole Suzuki und Katja Langmaier haben im ersten Jahrzehnt der 2000er Jahre den Zaglossus Verlag in Wien gegründet. Der Verlag, den in den letzten Jahren Nicole Suzuki allein weitergeführt hat, war einzigartig in der Verlagslandschaft im deutschsprachigen Raum: queer, antirassistisch, feministisch, intersektional. Den Verlag gibt es seit 2022 nicht mehr. Ein großer Verlust.

Der Verlag edition assemblage in Münster, Deutschland, ist ein Kollektiv aus mehreren Herausgeber:innengruppen. Ich freu mich, mit dem neuen Buch „Der Pullover trägt mich nicht mehr “ / „Yünden Bir Bellek“ bei der Edition zu sein und über die Übernahme von „Ein bisschen wie du / A little like you“ von Zaglossus in die Edition.


Brigitte Axster

„Meine Mutter, Bini, ist gestorben. Von einem Tag auf den anderen. Sie wollte gehen. Sie wollte nicht gehen. Beides gleichzeitig. Sie war 80. Eigentlich wollte sie im Kampf sterben. Manchmal hat sie mit dem Mond geredet. Für sie ist dieses Buch.“

Widmung meines neuen Buches „Der Pullover trägt mich nicht mehr“ an meine Mutter Brigitte Axster.

Sie stand seit ich denken kann, für ein Zusammen mit Freund:innen und Weggefährt:innen und allen, die ein Stück Weges mit ihr gegangen sind.

Hier ein Nachruf auf Bini von Heike Wilhelmi für das sogenannte „Blaue Buch“ der Bücherfrauen Deutschland, die Brigitte mit gegründet hat.



Linda Nkechi Louis

check out Seite 4: „Share your privileges“ – Nachruf auf Linda von uns Freund:innen von Planet 10, und Seite 8 : Fotos, und 9: Stencil


Louis Hofbauer

Christine Aebi

Yeter Güneş

Henrie Dennis

Bernadette Dewald

Fachstelle Selbstlaut gegen sexualisierte Gewalt an Kindern und Jugendlichen Wien

imagining desires